Water Exchange - News rund um Trinkwasserqualität

Exklusiv Swiss Made!

Exklusiv Swiss Made!

Sie interessieren sich für den OUR Premium Water Drink? Bei Bestellungen für unsere Kundschaft auf Wunsch mit Manufakturführung. Zeigen Sie Nachhaltigkeit durch den Einsatz von Wasserfilteranlagen. Alle unserer Anlagen, (Wasserfilter) sind aus hochwertigen Materialien hergestellt. Die wasserführenden Komponenten sind frei von Schadstoffen. Damit sie der hohen Swiss Made Qualitätsansprüchen entsprechen, sind sämtliche Bauteile den neuesten Richtlinien geprüft und zertifiziert. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Vereinbaren Sie einen Termin und erleben Sie wie Ihr OUR Premium Water Drink Schritt für Schritt in unserer Manufaktur hergestellt wird. Wir zeigen Ihnen, weshalb Sie heute Ihr Trinkwasser durch OUR Premium Water Technologie aufbereiten, so wie auch auf gekauftes Mineralwasser verzichten sollten. Selbstverständlich planen wir auf Wunsch für Sie auch Zeit ein für einen Kaffee oder für eine OUR Premium Water Degustation, ob mit Sprudel oder gekühlt oder ganz normal. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst. Denn nur begeisterte Kunden sind für uns die schönste Anerkennung unseres Wissens. Bitte beachten Sie, dass wir Termine nur durch Anmeldung berücksichtigen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Anmeldung unter 044 244 06 00.

https://ads-ch.com/de/produkteOURPremiumWaterDrink40
29.12.2022

Weniger Strom bedeutet auch weniger Wasser

Weniger Strom bedeutet auch weniger Wasser

Der Bund unternimmt alles, um eine Strommangellage zu verhindern. Im Ernstfall trifft es aber auch die Wasserversorger, wenn diese beim Stromsparen mithelfen müssen. Die Wasserwerke bereiten sich auf ein mögliches Notszenario vor.

Blick.ch
14.11.2022

Hundertmal mehr als normal: Boden in Eggersrieter Höhe ist mit Chemikalie belastet – und niemand weiss, wieso

Hundertmal mehr als normal: Boden in Eggersrieter Höhe ist mit Chemikalie belastet – und niemand weiss, wieso

Kanton, Gemeinde und Bauern stehen vor einem Rätsel. Die Wiese beim beliebten Wanderziel oberhalb von Eggersriet ist stark verschmutzt mit PFOS. Ursache unbekannt. Jetzt starten umfangreiche Untersuchungen, die bis zu einem Jahr dauern.

www.tagblatt.ch
20.09.2022

Luzerner Quartier lebt seit Tagen mit verschmutzem Trinkwasser.

Luzerner Quartier lebt seit Tagen mit verschmutzem Trinkwasser.

Seit einer Woche ist das Trinkwasser im Luzerner Langensand-Quartier verschmutzt. Die Versorgerin vertröstet weiter. Letzten Freitag meldete die Luzerner Wasserversorgerin ewl: «Verunreinigung Trinkwasser im Quartier Langensand Matthof.» Seither müssen rund 3000 Menschen ihr Wasser abkochen, bevor sie es trinken können. Die ewl versprach, sie arbeite mit Hochdruck daran, die Versorgung wieder herzustellen. Bis jetzt ohne Erfolg, wie die Versorgerin am Freitag mitteilt.

www.srf.ch
05.08.2022

Achtung, bei falscher  Wassertemperatur droht Legionellen- Gefahr!

Achtung, bei falscher Wassertemperatur droht Legionellen- Gefahr!

Gesundheitsamt warnt! Wenn du auf diese Weise Gas sparen willst, riskierst du deine Gesundheit. Warnung vom Gesundheitsamt im Kreis Unna (NRW)! Die Energiepreise steigen und da kann man es kaum jemanden verübeln, der versucht an allen Ecken und Enden zu sparen. Doch der Kreis Unna (NRW) hat diesbezüglich eine wichtige Warnung an seine Bürger.

www.derwesten.de
02.08.2022

Trinkwasser in mehreren Berner Gemeinden mit Fäkalbakterien verunreinigt.

Trinkwasser in mehreren Berner Gemeinden mit Fäkalbakterien verunreinigt.

Nach dem Starkregen der vergangenen Tage ist in diversen Berner Gemeinden bakteriell verunreinigtes Trinkwasser festgestellt worden. Konkret betroffen sind Herzogenbuchsee (ohne Ortsteil Oberönz), Aeschi (nur Ortsteil Steinhof), Hellsau, Höchstetten, Seeberg (sämtliche Ortsteile), Thörigen und Willadingen, wie der Energie-, Wasser- und Kommunikationsdienstleister EWK Herzogenbuchsee am Donnerstag mitteilte.

www.20min.ch
07.07.2022

Wie man Corona im Abwasser aufspürt. Nun ist erwiesen, dass sich Corona auch im Abwasser eingenistet hat!

Wie man Corona im Abwasser aufspürt. Nun ist erwiesen, dass sich Corona auch im Abwasser eingenistet hat!

Nicht nur mit Tests lässt sich herausfinden, wie stark das Coronavirus verbreitet ist. Auch Klärwerke könnten der Frühwarnung dienen. Sollte diese Möglichkeit stärker genutzt werden? Antworten auf wichtige Fragen.

www.tagesschau.de
06.07.2022

Schweiz: Zahl der Legionellose-Erkrankungen seit 2000 um das Fünffache  gestiegen!

Schweiz: Zahl der Legionellose-Erkrankungen seit 2000 um das Fünffache gestiegen!

Studie des Swiss TPH/Schweiz hat eine der höchsten Legionellose - Inzidenzen in Europa 09.05.2022. Die Zahl der Legionellose-Erkrankungen in der Schweiz ist in den vergangenen 20 Jahren um das Fünffache gestiegen. Eine im International Journal of Hygiene and Environmental Health veröffentlichte Studie des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts (Swiss TPH) analysiert die Fallzahlen von 2000 bis 2020 und beleuchtet mögliche Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Meldezahlen. In den letzten Jahren hätten die Forscher*innen einen verstärkten Anstieg der Erkrankungen in den Sommermonaten beobachtet, teilte das Swiss TPH mit. Die Schweiz habe eine der höchsten Legionellose-Inzidenzen in Europa.

www.euwid-wasser.de
09.05.2022

In Zukunft werden Luxus Villen und Hotellerie in Ibiza durch ADS AG  Clean Water Technology und Seccua Ultrafiltration für OUR Premium Water Qualität aufgestockt.

In Zukunft werden Luxus Villen und Hotellerie in Ibiza durch ADS AG Clean Water Technology und Seccua Ultrafiltration für OUR Premium Water Qualität aufgestockt.

Auch während der Pandemie darf ADS AG Clean Water Technology schöne und ausserordentliche Geschichten schreiben. Andreas Marte Constucciones S.L., eine etablierte und bedeutende Bauunternehmung in Ibiza, ist besorgt über unakzeptable Wasserqualität!

www.andreas-marte.com
02.05.2022

Pflanzengift TFA flächendeckend im Schweizer Trinkwasser.

Pflanzengift TFA flächendeckend im Schweizer Trinkwasser.

Schweizer Trinkwasser enthält den Problemstoff Trifluoracetat (TFA). Selbst Markenwasser aus der Flasche. Das zeigen Proben von SRF Investigativ. TFA lässt sich kaum herausfiltern. Die EU lässt den Stoff nun auf seine Gefährlichkeit untersuchen. Die Schweiz tut sich bislang schwer.

www.srf.ch
26.04.2022

Caritas Schweiz leistet Nothilfe für die Menschen aus der Ukraine.

Caritas Schweiz leistet Nothilfe für die Menschen aus der Ukraine.

Aufgrund der sich zuspitzenden Situation hat Caritas Schweiz einen Nothilfebeitrag in der Höhe von 3 Millionen Franken gesprochen. Damit werden Menschen in der Ukraine mit dem Nötigsten versorgt und die Nothilfe für die Aufnahme, Unterbringung und Versorgung der Flüchtenden im Nachbarland Polen unterstützt. Wir stehen hinter Ukraine, helfen Sie mit Menschen in Not zu helfen! Jetzt sofort spenden.

www.caritas.ch
20.04.2022

Unterschätzte Gefahr -- Gifte im Trinkwasser!

Unterschätzte Gefahr -- Gifte im Trinkwasser!

Giftcocktail über die Qualität des Trinkwassers in unserem Nachbarland in Deutschland mit den selben Problemen wie in der Schweiz!

www.zdfinfo.de
15.04.2022

Chlorothalonil und Trockenheit.

Chlorothalonil und Trockenheit.

Das Pflanzenschutzmittel Chlorothalonil ist seit 2020 in der Landwirtschaft verboten, weil es möglicherweise krebserregend ist. Trotzdem werden Rückstände im Trinkwasser nachgewiesen: In gewissen Regionen sind die Messwerte um ein Mehrfaches höher als erlaubt. In mindestens 12 Kantonen dürften die Grenzwerte im Grundwasser überschritten sein. Die Abbaustoffe von Chlorothalonil werden nur sehr langsam abgebaut.

www.srf.ch
29.03.2022

Mineralwasser aus PET-Flaschen bleibt und ist ungesund.

Mineralwasser aus PET-Flaschen bleibt und ist ungesund.

In PET-Flaschen abgefülltes Mineralwasser ist mit Antimon (Sb), einem potentiell toxischen Schwermetall verunreinigt. Wissenschaftler fanden heraus, dass diese Verunreinigung durch die Lagerung in der PET- Flasche entsteht. Mit Dauer der Lagerung in der Plastickflasche erhöht sich die Konzentration um das mehrere Hundertfache.

PDF
21.02.2022

Warum professionelle Fitnessstudios jetzt durch  Wasserhygiene aufstocken.

Warum professionelle Fitnessstudios jetzt durch Wasserhygiene aufstocken.

Die Covid-19-Pandemie hat Verbraucher/innen noch mehr für Hygiene und Gesundheitsvorsorge sensibilisiert. Nach den vergangenen Lockdowns sind viele Menschen verunsichert und deshalb besonders vorsichtig.

PDF
17.01.2022

David Sassoli (†65) starb an der Legionärskrankheit

David Sassoli (†65) starb an der Legionärskrankheit

Der Präsident des Europaparlaments David Sassoli (†65) ist tot. Er ist am Dienstag in Italien an den Folgen der Legionärskrankheit gestorben. Im September infizierte sich Sassoli mit einem Bakterium, das eine schwere Erkrankung der Atemwege verursacht.

www.blick.ch
11.01.2022

Mit PFAS-verschmutztem Trinkwasser versorgt ?

Mit PFAS-verschmutztem Trinkwasser versorgt ?

Fast überall zu finden Das Problem sei, sagt Zhanyun Wang, dass PFAS an unzähligen Orten produziert und eingesetzt würden. Und von überall dort gelangten die schädlichen Stoffe in die Umwelt. Wichtige Quellen sind Fabriken, in denen PFAS hergestellt wurden oder Orte, wo öfter Feuerlöschschäume eingesetzt worden sind.

www.srf.ch
10.01.2022

Rund um die Welt mit einem Gruss aus Peru!

Rund um die Welt mit einem Gruss aus Peru!

Wir sind nicht nur unterwegs, um den weltbekannten Kraftort der Machu Picchu zu besuchen, sondern um Einwohnern in Peru zu helfen und gesundes Wasser zu liefern. Rund um die Welt und so muss es sein. Mittlerweile wird unsere Seccua Ultrafiltration auch schon im Peru eingesetzt. Auf das sind wir ganz besonders stolz. Wir haben Videomaterial aus Peru von der neu installierten Ultrafiltration vom dort lebenden Missionsarzt erhalten. Auf diesem Video sehen Sie, wie die zentralisierte Seccua Ultrafiltration aus braunem, ungeniessbarem Wasser, voll mit Parasiten und Krankheitskeimen, ein veredeltes und klares Trinkwasser macht. Hier sehen Sie genau, wie effektiv unsere Seccua Ultrafiltration arbeitet! Unser Videomaterial demnächst, bleiben Sie dran. Wir sind froh, durch die Ultrafiltration vielen Menschen in diesem Dorf geholfen zu haben und sind der Überzeugung, dass die Reise in Peru noch lange nicht zu Ende ist.

06.12.2021

Wir bleiben dran!

Wir bleiben dran!

Durch die Trinkwasserinitiative konnte eine grosse Vernetzung und ein enormer Erfahrungsschatz gewonnen werden. Die JA Stimmen nehmen wir als Auftrag, den für sauberes Wasser, hohe Biodiversität, gesunde Böden und gesundes Klima dringend nötigen Wandel in der Lebensmittelproduktion weiterhin aktiv und kraftvoll voranzubringen. Es würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterhin dabei unterstützen, vielen Dank!

initiative-sauberes-trinkwasser.ch
13.06.2021

Bis zu 16 Giftstoffe im Hahnenburger!

Bis zu 16 Giftstoffe im Hahnenburger!

Das Schweizer Trinkwasser ist schlechter als sein Ruf. Das zeigen aktuelle Messungen des K-Tipp. In der Gemeinde Höri ZH enthält das Wasser aus dem Hahnen mehr als ein Dutzend verschiedene Giftstoffe.

ktipp.ch
07.06.2021

Trinken wir Leitungswasser, schlucken wir Rückstände von bis zu 16 Pestiziden.

Trinken wir Leitungswasser, schlucken wir Rückstände von bis zu 16 Pestiziden.

Messungen des «K-Tipp» zeigen: Im Schweizer Trinkwasser lassen sich Rückstände von diversen Pestiziden nachweisen. Auch von solchen, die eigentlich schon verboten sind.

20min.ch
02.06.2021

Zwei Unternehmen mit einem Ziel!

Zwei Unternehmen mit einem Ziel!

Problematische Trinkwasserhygiene durch Covid-19. Leistungsfähige Lösungen von Seccua in der Schweiz, vertreten durch ADS AG Clean Water Technology, gewährleisten die Trinkwasserhygiene nach dem Ende der Corona-Lockdowns.

PDF
04.05.2021

Gemeinden haben ein massives Pestizid-Problem.

Gemeinden haben ein massives Pestizid-Problem.

BLICK-Recherchen zeigen, in welchen Gemeinden das Grundwasser am stärksten mit Pestiziden belastet ist. Einige Wasserversorger haben Sofortmassnahmen ergriffen. Doch nicht überall ist eine Lösung des Pestizid-Problems in Sicht.

Blick.ch
30.04.2021

Schweizer Nationalpark verseucht – und das Gift verbreitet sich weiter.

Schweizer Nationalpark verseucht – und das Gift verbreitet sich weiter.

Ein Fluss ist vergiftet. Der Kanton will sanieren, die Kraftwerkbetreiberin will nicht zahlen, die Parkleitung legt Beschwerde ein. Was ist los im Bündnerland?

tagesanzeiger.ch
19.03.2021

Weltwassertag 2021!

Weltwassertag 2021!

Millionen Menschen leiden unter Wasserknappheit und mangelnder Hygiene. Und das alles wird dramatisch verschärft durch die Klimakrise. Was sind die Folgen, vor allem für Kinder? Zum Weltwassertag 2021 sollten wir uns diese 10 Dinge bewusstmachen.

www.unicef.de
19.03.2021

Evian betitelt sein Mineralwasser als besonders klar und rein. Nun fanden Wissenschaftler jedoch Rückstände des Pestizids Chlorothalonil.

Evian betitelt sein Mineralwasser als besonders klar und rein. Nun fanden Wissenschaftler jedoch Rückstände des Pestizids Chlorothalonil.

Das Mineralwasser von Evian gilt als besonders rein und klar. Weltweit benutzen Wissenschaftler das Wasser sogar, um die Messgeräte zu kalibrieren – zumindest bis jetzt. Nun fanden Forscher Rückstände von einem Pestizid, wie die «Sonntagszeitung» berichtet. Experten des eidgenössischen Wasserforschungsinstituts Eawag fanden Rückstände von Chlorothalonil in dem Wasser. Die ist einem Bericht des Wissenschaftsmagazin «Water Research» vom Juni zu entnehmen. Pro Liter liessen sich 6 Nanogramm des umstrittenen Pestizids nachweisen.

nau.ch
13.07.2020

Pestizide, Dünger, Schmerzmittel: Warum unser Trinkwasser bedroht ist!

Pestizide, Dünger, Schmerzmittel: Warum unser Trinkwasser bedroht ist!

Das Schweizer Hahnenwasser ist weltbekannt. Dabei ist es längst nicht mehr so rein. Es muss etwas geschehen, fordern Wasserversorger und Kantonschemiker.

nzz.ch
11.07.2020

Grenzwert ums 22- fache  überschritten.

Grenzwert ums 22- fache überschritten.

Das Wasser im Dorf Kappelen im Berner Seeland ist massiv mit Pestizidrückständen belastet: Die «Rundschau» hat einen Wert von 2.2 Mikrogramm gemessen. Der Grenzwert für solche Rückstände liegt bei 0.1 Mikrogramm. Das Kappeler Wasser ist also 22 Mal zu stark belastet.

www.srf.ch
27.05.2020

Pestizide im Trinkwasser!

Pestizide im Trinkwasser!

Abbauprodukte des seit Anfang Januar verbotenen Pestizids Chlorothalonil im Trinkwasser bereiten den Gemeinden weiterhin Sorgen.

www.telez.ch
13.04.2020

Pestizide im Mineralwasser.

Pestizide im Mineralwasser.

Das stille Wasser von Vittel enthielt im «Saldo»-Test von 20 stillen Mineralwassern Rückstände des Fungizids Chlorothalonil. Schweizer Bauern setzten dieses Pestizid seit den Siebzigerjahren im Wein- oder Getreideanbau ein. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit kann das Pilzvernichtungsmittel Krebs auslösen.

ktipp.ch
07.04.2020

Viele Pestizidrückstände im Wasser werden gar nicht gemessen.

Viele Pestizidrückstände im Wasser werden gar nicht gemessen.

Der Bund stuft zahlreiche Abbaustoffe als «nicht relevant» ein, im Gegensatz zur EU In einer aktuellen Studie vergeben die Kantonschemiker dem Schweizer Trinkwasser gute Noten. Allerdings lassen die Ergebnisse auch aufhorchen. Denn in über der Hälfte der Trinkwasserproben wurden Pestizide und deren Abbaustoffe festgestellt.

srf.ch
17.09.2019

Entkalkungsanlagen mit Salz verunreinigen das Leitungswasser mit Mikroorganismen.

Entkalkungsanlagen mit Salz verunreinigen das Leitungswasser mit Mikroorganismen.

TRINKWASSER: Kalk draussen – Keime drin Entkalkungsanlagen können das Leitungswasser mit Mikroorganismen verunreinigen. Tests im Thurgau lassen aufhorchen. In einem Fall wurde der gesetzliche Höchstwert für Keime 600-fach überschritten.

tagblatt.ch
29.03.2019
ADS AG Newsletter

Produkte, News und Trends - bleiben Sie dran!

Dies ist ein Pflichtfeld.